Überwachung wärmebehandelter Massenteile durch zerstörungsfreie Prüfverfahren

Eines der schwierigsten Probleme in der Fertigung von Massenteilen ist die Überwachung des Wärmebehandlungsergebnisses. Hier haben Gefügeausbildung und richtige Härte bei der Überprüfung der Qualitätsmerkmale eine primäre Bedeutung für die Qualität und Sicherheit des Endproduktes. Angesichts von Fehlerbildern, die sich den Gesetzen der statistischen Verteilung entziehen, bietet sich eine zerstörungsfreie 100%-Prüfung mit Wirbelstrom als Lösung an. Der Artikel erschien 1996 in den Härterei-Technischen Mitteilungen (HTM) und hat bis heute seine Aktualität nicht verloren.

Whitepaper öffnen