Ersatzfehler für die Schleifbrandprüfung mit Wirbelstrom

Schleifbrand stellt in der Fertigung ein Risiko für die Bauteilsicherheit dar. Für die Bewertung, Einstellung und Überprüfung geeigneter Prüfverfahren zur Schleifbrandprüfung werden Prüfnormale benötigt. Diese können mittels Laserbehandlung hergestellt werden. Die so entstandenen Ersatzfehler zeigen analoge Eigenschaftsverläufe wie reale Schadensbilder. Sie können weitgehend reproduzierbar an definierten Stellen entsprechend den Anforderungen (Art und Tiefe der Gefügeveränderung, räumliche Ausdehnung) erzeugt werden. Der vorliegende Vortrag wurde gemeinsam vom imq Ingenieurbetrieb (Crimmitschau), dem Röntgenlabor Eigenmann (Schnaittach) und ibg für die Jahrestagung der DGZfP 2012 erarbeitet.

Whitepaper öffnen