Kugelsortierung

Highspeed-Anlage zur vollautomatischen Gefügeprüfung von Kugeln

ibg Kugelsortierung mit optionalem Tragarm für Prüfgerät

ibg Kugelsortierung mit optionalem Tragarm für das Prüfgerät

Was wäre unsere moderne Welt ohne Kugellager? Und was wären Kugellager ohne Kugeln? Ein Massenprodukt zwar, aber mit hohen Anforderungen an eine erfolgreiche Wärmebehandlung und korrekte Materialverwendung. Weiche Kugeln oder Kugeln aus einem falschen Material verbaut in einem Kurbelwellenlager?
Die Folgen für Sie als Hersteller können erheblich sein, wenn Kugeln einer ganzen Härtecharge fehlerhaft sind oder es zu einer Materialverwechselung in größerem Stil kommt. Aber auch Einzelfälle kosten Geld und zehren an Ihrer Reputation.
Wäre es da nicht wünschenswert, auf einfache Art zu 100 Prozent sicherzustellen, dass nur Kugeln mit korrekten Materialeigenschaften in die Lager verbaut werden? Hier können wir Sie mit unserer bewährten ibg Kugelsortieranlage unterstützen.

Die ibg Kugelsortierung vereint unsere bewährte Präventive Mehr-Frequenz Prüfung PMFP in ihrer aktuellen volldigitalen Entwicklungsstufe (mit noch schnelleren Prüfzeiten, erweitertem Frequenzspektrum und der Oberwellenanalyse) mit einer sehr schnellen und präzisen Prüfmechanik aus dem ibg-Anlagenbau.
Sie ist als steckerfertiges Standardprodukt in zwei Versionen erhältlich:

  • für kleine Kugeln (1,5 – 6,0 mm)
  • für große Kugeln (6,0 – 25 mm)

Kleine Kugeln können abhängig vom Durchmesser mit bis zu 10 Kugeln pro Sekunde geprüft werden. Die Version für große Kugeln schafft bis zu 6 Kugeln pro Sekunde.

Funktion
Die Kugeln werden über einen Schlauch dem Bunker der Kugelsortierung zugeführt oder gerade bei kleinen Kugeln direkt in den Bunker gefüllt. Eine Transportscheibe mit Taschen entnimmt die Kugeln aus dem Bunker und bewegt sie unter einer Tastspule hindurch, wo sie jeweils geprüft werden.

Präzise und hochwertige Mechanik für den harten Einsatz im industriellen Dreischichtbetrieb.

Präzise und hochwertige Mechanik für den harten Einsatz im industriellen Dreischichtbetrieb.

Um der hohen Prüfgeschwindigkeit gerecht zu werden, setzen wir zur Sortierung von i.O.- und n.i.O.- Teilen einen sehr schnellen Sortiermagneten ein. Es wird dabei immer aktiv sortiert.

Der Abstand der Tastsonde zur Kugel wird durchmesserabhängig mit zwei Mikrometerschrauben gemäß einer Tabelle auf den vorgegebenen X- und Y-Wert eingestellt.

Eine abschließbare Abdeckhaube schützt die Einstellelemente vor unautorisierter Verstellung. Dazu kommt ein Schaltkasten, der die SPS, Bedienelemente und das Netzteil enthält.

Unter der Haube befindet sich ein Drehknopf mit Ziffernanzeige. Damit kann die Zahl der Prüfteile je Sekunde über die Motordrehzahl vorgewählt werden. Bei Maximalstellung könnten 10 Teile pro Sekunde geprüft werden. Die Einstellung erfolgt anhand einer Drehzahltabelle.

Zur Fernüberwachung befindet sich auf dem Schaltkasten eine Ampel mit zwei LED Lampen. Die rote Lampe leuchtet beim Stillstand der Anlage, die grüne, wenn die Anlage arbeitet. Bei fehlerhafter Funktion blinkt die rote Lampe und der Transportmotor wird sofort gestoppt.

Bewährte Lösung mit beeindruckender Prüfgeschwindigkeit.

Bewährte Lösung mit beeindruckender Prüfgeschwindigkeit.

Lieferumfang

  • ein Wirbelstromprüfgerät der neuesten Generation, zum Beispiel ein eddyliner S digital als Tischgerät oder auf einen Arm montiert
  • die Prüfmechanik mit Teilezuführung, Transportscheiben, Prüfspule, Teileausgabe, Verbindungskabel und Schaltkasten mit Steuerelektronik

Prüfprinzip
Die Prüfung Ihrer Kugeln auf korrekte Materialeigenschaften basiert dabei immer auf unserer Wirbelstromgefügeprüfung PMFP. Kugeln, die nicht den gewünschten Eigenschaften entsprechen, werden aussortiert. Hierzu wird eine Anzahl von i.O.-Kugeln mit korrekten Materialeigenschaften als Referenzteile im Automatikbetrieb der Kugelsortierung in das Prüfgerät eingelesen. Anschließend wird jedes Prüfteil mit diesen Referenzdaten verglichen. Gibt es Abweichungen, wird es als als n.i.O.-Teil aussortiert. Physikalisch gesehen werden dabei die Permeabilitätskurven der Prüfteile mit den Permeabilitätskurven der Referenzteile verglichen.

ibg Kugelsortierungen können Sie sowohl am Anfang als auch am Ende Ihres Fertigungsprozesses für Kugeln einsetzen: am Anfang ist es möglich, die Fertigung bei der Verwendung eines falschen Grundmaterials frühzeitig zu stoppen und unnötige Kosten zu vermeiden. Am Ende prüfen Sie Ihr fertiges Produkt und stellen so sicher, dass nur i.O.-Kugeln verpackt oder verbaut werden.

Übrigens: für größere Kugeln mit Durchmessern > 25 mm können wir Ihnen natürlich auch maßgeschneiderte Lösungen mit bewährten mechanischen Konzepten und Leistungsdaten anbieten.

Messetermine

25. - 27. Oktober 2017
HärtereiKongreß
Köln
Stand E-019

30.11. - 1.12.2017
36. Hagener Symposium Pulvermetallurgie
Hagen

Kontakt

ibg Prüfcomputer
Pretzfelder Straße 27
91320 Ebermannstadt

+49 (0) 9194 7384-0
info@ibgndt.de